Radreise - Dordogne - geführt - 7T/6N

Burgen, Flüsse und Gaumenfreuden

ab
1212€
Reise wählen
  • Dauer

    7 Tage
  • Schwierigkeit

    Einfach
  • Distanz

    243km
  • Landschaft

    • Natur
    • Fluss
    • Schloß
  • Thema

    • E-Bike
    • Culture 
  • Art der Reise

    Geführt

Beschreibung

Kaum eine andere Region Frankreichs bietet so viele einzigartige Sehenswürdigkeiten und Naturschauspiele auf so kleinem Raum, wie das Gebiet Dordogne/Perigord. Eindrucksvolle und wilde Natur, tiefe Täler, Höhlen und Schluchten, Burgen thronend über den Flusstälern, man spürt noch die geschichtsträchtige Vergangenheit. Eine herrliche Kulturreise entspannt mit dem Rad erleben. Die kulinarischen Köstlichkeiten runden jeden ereignisreichen Radtag ab!

Reisetermine:

19.05. – 25.05.2019
02.06. – 08.06.2019
08.09. – 14.09.2019

Besonderheiten der Reise

Reiseverlauf

Tag 1

Anreise bis nach Sarlat. Ihr Radurlaub beginnt bei einem Begrüssungsumdrunk und Informationen zum Radprogramm. Im Anschluss gibt es das erste französische Abendessen.

Tag 2  Sarlat—Souillac 41 km

Vom Hotel geht es zunächst nach Sarlat. Sarlat zählt zu den schönsten Städten Frankreichs und beim Stadtrundgang versteht man schnell.

Am Nachmittag geht die Fahrt weiter durch die Felderlandschaft über hübsche Wege, mit Eichen und Kastanien gesäumt bis nach Souillac. Die Abteikirche aus dem XII.Jh., die Bestiensäule und der Jesaias, eine Gipfelleistung der romanischen Plastik. Rückfahrt mit dem Bus.

Tag 3  Salignac—Lascaux—Les Eyzies 45 km

Eine phantastische Radstrecke, aber auch sehr viel Kultur bietet dieser unvergessliche Radtag. Von Salignac geht die Radtour durch liebliche Landschaft bis zu einer Nussölfarm. Weiterfahrt nach einem informativen und kulinarischen Stop bis zur eindrucksvollen Abteikirche von St-Amandde-Coly. Von dort geht es weiter bis nach Lascaux auf einer wunderschönen Radstrecke. Besichtigung von Lascaux II und seinen unglaublichen Malereien, bevor es an der Vézère entlang bis zum Roque Saint Christophe geht. Auf fünf Terrassen siedelten hier vor 50.000 Jahren bereits die ersten Menschen. Ausführliche Besichtigung der auf 50 m Höhe gelegenen « Abri »

Tag 4  Sarlat – Domme – Château de Beynac 38 km

Vom Hotel führt die Radtour zunächst auf kleinen Wegen zur Dordogne, bevor es nach Domme hinauf geht. Besichtigung der Bastide und vor allen Dingen erfreuen wir uns eines einzigartigen Panoramas auf das Vallée de la Dordogne! Von hier führt der Weg, nach La Roque Gageac. Weiterfahrt zum eindrucksvollen Château de Beynac und Besichtigung dieser hoch aufragenden Burg.

Tag 5  Rocamadour—Souillac 36 km

Rocamadour ist ein bekannter mittelalterlicher Wallfahrtsort, auf dem Weg nach Santiago de Compostella. Nach einer ausführlichen Besichtigung und einem Picknick in phantastischer Lage führt die heutige Radstrecke über kleine ländliche und ruhige Wege bis zum Fluss Dordogne.

Von hier geht es an malerischen Flussschleifen entlang bis nach Soulliac. Rücktransfer.

Tag 6  Sarlat—Font de Gaume—Les Eyzies—Limeul  42 km

Der heutige Tag ist ein kultureller Hochgenuss mit dem Fahrrad! Zunächst bhalten wir beim freigelegten Abri „Cap Blanc“. Nach der Besichtigung geht es mit dem Rad wunderbar bergab bis nach Font de Gaume. Von hier geht es weiter nach Les-Eyzies-de-Tayac, dem „Zentrum der Frühgeschichte“. Die Radtour führt von hier auf herrlichen Wegen bis nach Limeul, im Wechsel am Fluss und im Hinterland entlang.

Tag 7

Abreise nach dem Frühstück

Unterkunft

6 Nächte Übernachtung im 3-Sterne-Charme-Hotel im Zimmer mit Bad/Dusche/WC

Eingeschlossene Leistungen

6 Übernachtungen im 3*-Charme-Hotel im Zimmer mit Bad/Dusche/WC mit Pool
Täglich erweitertes Frühstück
4-Gang-Menü am Abend
Schwimmbadnutzung
5 Mittagspicknick mit regionalen Spezialitäten inkl. Getränke
Diplomierte Reiseleitung während der gesamten Reise
Führung lt. Programm
alle genannten Transferfahrten
alle Eintrittsgelder
Besuch einer Nussölfarm mit Probe
Besuch einer Gänsefarm mit Probe

Zusatzinformationen

Mindestteilnehmerzahl: 10 maximal 16

Streckencharakteristik:

Gefahren wird auf Nebenstraßen und Wirtschaftswegen. Zwischen den Flusstälern ist das Gelände hügelig.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar
Kommentar hinzufügen

*

*

*12345

Andere Reiseziele