Radreise - Südburgund - geführt - 7T/6N

Rebenlandschaften zwischen Klöstern und historischen Stätten

ab
1279€
Reise wählen
  • Dauer

    7 Tage
  • Schwierigkeit

    Einfach
  • Distanz

    231km
  • Landschaft

    • Natur
    • Stadt
    • Schloß
  • Thema

    • E-Bike
    • Culture 
    • Wein
  • Art der Reise

    Geführt

Beschreibung

Burgund hat noch mehr als seine berühmten Weine zu bieten. Hier, im Süden der Region, liegen die Ursprünge für viele wichtige Impulse der Vergangenheit: Cluny, einst mächtigstes Kloster des Abendlandes, Dijon, Heimatstadt der Herzöge Burgunds, Beaune, sein Hospiz und das Weltgerichtsbild von Rogier van der Weyden. Im Hintergrund eine malerische Landschaft und herrliche Strecken zum Radfahren.

Reisetermine:

17.05. – 23.05.2020
20.09. – 26.09.2020

Besonderheiten der Reise

Reiseverlauf

Tag 1 

Eigene Anreise mit dem Pkw oder der Bahn bis Beaune. Unser charmantes Hotel  liegt etwa 5 km von Beaune entfernt. Ankunft gegen 18.00 Uhr und Begrüßung mit einem Begrüßungsumtrunk. Anschließend köstliches Abendessen in typisch französischer Art. Herzlich Willkommen im Burgund!

Tag 2  Beaune – Dijon  42 km

Diese romantische Radreise beginnt in der Weinstadt Beaune. Anschließend folgen Sie dem Wein den ganzen Tag. Sie radeln an einer der wohl berühmtesten Weinstrassen Burgunds entlang: La Cote de Nuits. Aloxe-Corton, Nuits-Saint-Georges und Clos de Vougeot. Nach einer Weinprobe in Nuits-Saint-Georges und einem Picknick in Clos de Vougeot erreichen Sie auf malerischen Wegen die Hauptstadt Dijon. Eine Stadt mit vielen architektonischen Schätzen. Hier kommt auch der berühmte Senf “La Moutarde de Dijon“ und der bekannte Johannisbeerlikör “Crême de Cassis“ her.

Dijon, Landeshauptstadt und einst Heimatstadt der Herzöge Burgunds. Sie besichtigen den Herzogspalast und Ständebau. Rückfahrt mit dem Bus und gemütlicher Ausklang bei einem französischen Abendessen.

Tag 3  Givry – Cluny  49 km

Nach dem Frühstück geht es voller Tatendrang zur nächsten Radetappe. Sie fahren bis Givry mit dem Bus.Die heutige Strecke führt ein Stück durch die Cote d’Or und dann in das Saône et Loire Gebiet.

Der Wein von Givry wurde schon von Heinrich IV sehr geschätzt. Sie fahren durch die Weinberge renommierter Grand Cru Weine, verlassen dann die leicht hügelige Landschaft des Chalonnais Gebietes, um zum mittelalterlichen Ort Buxy zu gelangen. Sie verweilen ein bisschen in der herrlichen Atmosphäre dieses romantischen Ortes. Einige schöne romanische Kirchen liegen auf unserem Weg und auch an Schlössern fehlt es nicht. Vor allen Dingen das Schloss Cormatin aus dem 17. Jh. ist sehr beeindruckend.

Über Taizé, vielen Glaubensgemeinschaften bekannt und jedes Jahr über die Sommermonate stark besucht,  kommen Sie zum Höhepunkt und dem Ende unserer heutigen Etappe: Cluny!

Einst geistliches Zentrum der mittelalterlichen Christenheit. Von der prachtvollen Klosteranlage gingen viele wichtige politische und geistige Impulse aus. Sie besichtigen die Reste der Klosteranlage und anschlieβend geht es mit dem Bus zurück zum Hotel.

Tag 4  Chateauneuf – Canal de Bourgogne – Dijon  44 km

Heute haben Sie eine Transferfahrt gen Norden bis nach Châteauneuf, einer unter dem Seneschall von Burgund  zum Schloss ausgebauten Burg aus dem 15.Jh.. Herrlich anzusehen mit seinen dicken Mauern und mächtigen Türmen. Von hier radeln Sie durch die malerische Landschaft des Auxois und genieβen den Charme der kleinen reizvollen Dörfer und einer Natur, wie sie schöner kaum sein könnte. Sie werden den Canal de Bourgogne auf seinem Weg nach Dijon begleiten. Nicht ohne beim einen oder anderen handbetriebenen Schleusenmanöver zuzuschauen.  Vorbei am Lac de Kir, nach dem gleichnamigen Bürgermeister Dijons, Felix Kir benannt, erreichen Sie Dijon  und beenden diesen wunderschönen Tag mit Blick auf die Landeshauptstadt, bevor uns der Bus wieder zum Hotel bringt.

Tag 5   Beauner Hinterland – Château Rochpot – Beaune  37km

Der heutige Tag wird etwas anspruchsvoller und es wartet die eine oder andere Steigung, welche aber auch schiebend erklommen werden kann. Auf dem Programm ein herrliches Panorama, im Wechsel mit charmanten Dörfern. Eine vielseitige Landschaft, bei der sich die fruchtigen Täler mit Hügelketten aus Kalkstein und Weinbergen abwechseln. Vorbei geht es am einmaligen Château Rochepot. Majestätisch thront es auf dem Felsvorsprung. Mit seinen glasierten Dachziegeln, bietet es einen grandiosen Anblick.

Bevor Sie die herrliche lange Abfahrt genießen, wartet zunächst das Picknick auf uns. Genüsslich können Sie Aussicht und Picknick genießen! Dann geht es schließlich durch das südliche Beauner Weinanbaugebiet über typische Dörfer wie Meursault und Pommard zurück bis nach Beaune. Führung durch das berühmte Hospitz de Beaune. Ein einzigartiges Beispiel burgundischer Architektur im Mittelalter. Malerisch tief reichen seine Dächer mit geometrischen Schmuckmotiven aus bunten glasierten Ziegeln. Beaune zählt zu den meist besuchten Städten Burgunds – wenn man einmal da war, versteht man sehr gut warum.

Tag 6  Beaune – Tournus  59 km

Wieder ruft ein herrlicher Radtag zum Aufbruch. Mit den Rädern geht es durch die liebliche Weinlandschaft der Cote de Beaune. Anschlieβend fahren Sie auf dem Treidelpfad des Canal du Centre gemütlich weiter. Während der Picknickpause am Canal erfahren Sie dessen hochinteressante Gründungsgeschichte. Das Ziel rückt näher. Zunächst kommt die Saône und schon erreichen Sie die Stadt Tournus, überragt von ihrem romanischen Wunderwerk, der Abteikirche Saint Philibert. Besichtigung dieser einzigartigen Kirche und kleiner Rundgang durch Tournus. Zurück geht es mit dem Bus.

Tag 7 

Nach einem letzten Frühstück heiβt es “Au revoir et à bientôt“, auf Wiedersehen und bis bald mal wieder.

Unterkunft

6 Nächte Übernachtung im charmanten Schlosshotel im Zimmer mit Bad/Dusche/WC

Eingeschlossene Leistungen

6 Übernachtungen im Schlosshotel mit Charme im Zimmer mit Bad/Dusche/WC
Täglich erweitertes Frühstück
4-Gang-Menü am Abend
5 Mittagspicknick mit regionalen Spezialitäten inkl. Getränke
Diplomierte Reiseleitung während der gesamten Reise
Führungen lt. Programm
alle genannten Transferfahrten
alle Eintrittsgelder
1 Weinprobe

Reisedaten

17.05. – 23.05.2020
20.09. – 26.09.2020

Zusatzinformationen

Mindestteilnehmerzahl: 10 maximal 16

Streckencharakteristik:

Nebenstraßen, Wirtschaftswege, teilweise Radwege prägen die Strecken, keine langen Anstiege, aber immer wieder mal.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar
Kommentar hinzufügen

*

*

*12345

Andere Reiseziele