Radreise - Dordogne - Individuell - Familie 8T/7N

Ein Erlebnis für Gross und Klein

ab
772€
Reise wählen
  • Dauer

    8 Tage
  • Schwierigkeit

    Einfach
  • Distanz

    161km
  • Landschaft

    • Natur
    • Fluss
    • Stadt
  • Thema

    • Familie
    • Culture 
  • Art der Reise

    Ungeführt

Beschreibung

Kaum eine andere Region Frankreichs bietet so viele einzigartige Sehenswürdigkeiten und Naturschauspiele auf so kleinem Raum, wie das Gebiet Dordogne/Perigord. Eindrucksvolle und wilde Natur, tiefe Täler, Höhlen und Schluchten, Burgen thronend über den Flusstälern, man spürt noch die geschichtsträchtige Vergangenheit. Eine herrliche Kulturreise entspannt mit dem Rad erleben. Durch die angepassten Streceknkilometer ist sie perfekt für die ganze Familie geeignet. Und unterwegs gibt es Gross und Klein jede Menge zu entdecken.

Besonderheiten der Reise

Reiseverlauf

Tag 1 Ankunft in Souillac
Anreise bis Souillac und Gelegenheit zu einer ersten Besichtigung des Ortes. Die Benediktiner Abtei aus dem 12.J. und seine romanische Architektur sind absolut sehenswert. Ebenfalls die Pferde- und Ponyfarm am Ortsrand sind für die Kinder eine interessante Entdeckung. Der pefekte Einstieg in einen tollen Radurlaub.

Tag 2 Souillac – Saint Sozy 22 km
Mit dem Fahrrad folgen Sie dem kurvenreichen Verlauf der Dordogne und sehen die Burgen von Treyne und Belcastel. Besuchen Sie die bekannten Höhlen von Lacave. Sehr schöne Radtour mit einigen sehr pittoresken Dörfern auf der Strecke.

Tag 3 Saint Sozy – Carennac 22 km
Eine sehr leichte Radtour entlang der Dordogne bis nach Carennac, eines der hundert schönsten Dörfer Frankreichs. Sie kommen durch kleine Waldgebiete und radeln an interessanten Felslandschaften vorbei.

Tag 4 rund um Carennac 20 oder 30 km
Die Radreise führt durch das Tal der Dordogne und bietetIhnen heute weitere Entdeckungen. Die historisch interessanten Burgen Castelnau und Montal lohnen den Aufstieg. Auch die Höhlen von Presque, welche bereits der Prinz Heinrich von Orleans „das Juwel der Europäischen Krone“ nannte. Sehr schöne Dörfer sind Autoire und Saint Cèré.

Tag 5  Carennac – Rocamadour 30 km
Sie verlassen das Tal und kommen heute in das Herz der Erde: die Höhle von Padirac. Die Besichtigung ist ausgesprochen interessant. Ein Zug fährt durch die Höhlengänge. Mit dem Rad geht es anschließend in den Naturpark des Quercy. Hier befindet sich die Pilgerstätte Rocamadour. Wie ein Adlerhorst liegt die Kirchenstätte an den Felsen geschmiegt. Ein wunderbarer Abschluss eines wunderbaren Radtages.

Tag 6 rund um Rocamadour 20 bis 30 km
Rocamadour
ist die zweitmeist besuchte Stätte Frankreichs. Auf dem Jakobsweg gelegen kommen täglich viele Besucher, um die über 216 Stufen hinaufzusteigen. Von hier aus geht die herrliche Radtour nach Gramat, die Bezirksstadt des Quercy. Auf einer kleinen Rundfahrt per Rad, entdecken Sie auch die schöne Landschaft.

Tag 7 Rocamadour – Souillac 27 km
Heute führt die Radtour durch das Tal der Ouysse. Hier können Sie die Mühle von Cougnaguet besichtigen. Einen fantastischen Blick auf die Causse Landschaft haben Sie bei der Ankunft in Cales bevor Sie wieder ins Tal der Dordogne zurückkehren.

Tag 8 Abfahrt
Nach dem Frühstück endet hier Ihr Programm und Ihr Radurlaub geht leider zu Ende.

Unterkunft

Übernachtung in 2 und 3 Sterne Hotels im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC

Eingeschlossene Leistungen

Übernachtung in 2 und 3 Sterne Hotels im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
Tägliches erweitertes Frühstück
Abendessen mit 3-Gang-Menü (Option)
Persönliches Begrüssungsgespräch
Gepäcktransfer
Detailierte Routenbeschreibung
Detailiertes Kartenmaterial
24h Service Hotline
GPS-Daten auf Anfrage

Zusatzinformationen

Streckencharakteristik:
Auf Nebenstraßen, teilweise flaches und gelegentlich leicht hügeliges Gelände

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar
Kommentar hinzufügen

*

*

*12345

Andere Reiseziele